Milieu

Darren Roshier

The principle of failure

14.08.2015 —05.09.2015

Vernissage14.08.2015/19h

Special Guest26.08.2015

[DE]

Kann es gespielte Idiotie geben? Kann der Zustand verminderter kognitiver Fähigkeiten, sowie die damit verbundene Einschränkung des affektiven Handelns künstlich provoziert werden? Der Künstler spielt eine Rolle in der Gesellschaft und eine in der Welt der Kunst. Er kennt die Regeln und verfolgt eine Strategie. Er hat zwar Ideen aber kein Talent. Zwischen Selbstzweifel und Selbstüberschätzung flüchtet er sich in die Idiotie.

Dem Idioten ist das Überprüfen einer Absicht und ihrer Bedeutung fremd. Er kennt kein Wertesystem und stellt die bedingungslose Gültigkeit von Normalität und ihrer Abweichung in Frage. Ein listiger Idiot jedoch zelebriert im Gegensatz zum Dilettantismus nicht die Unfähigkeit selbst, sondern den gut gemachten Misserfolg. Das geplante Scheitern ist Maske und symbolischer Schutz vor dem unausweichlichen Versagen.

[EN]

Can idiocy be feigned? Can the condition of possessing reduced cognitive abilities, including the related limitations in affective behavior, be provoked through artistic means? The artist plays a role in society and in the art world. The artist knows the rules and follows a strategy. She or he has ideas but no talent. Between self-doubt and overestimating ones abilities, the artist takes refuge in idiocy.

The idiot does not reflect on intentions or their meaning. The idiot knows no value system, and challenges the unconditional validity of normality and deviation. In contrast to the dilettante, a cunning idiot does not celebrate incompetence itself, but rather well-crafted failure. Planned failure is a mask, a symbolic protection against the inevitability of failing.

Milieu: Darren Roshier Milieu: Darren Roshier Milieu: Darren Roshier Milieu: Darren Roshier Milieu: Darren Roshier Milieu: Darren Roshier Milieu: Darren Roshier Milieu: Darren Roshier Milieu: Darren Roshier Milieu: Darren Roshier Milieu: Darren Roshier